Uelzen - 25.01.2024

Neuer metronom-Ersatzfahrplan mit weniger Zugausfällen ab Sonntag, den 4. Februar 2024

  • Es entfallen weiter Fahrten auf den Linien RE3, RB31, RE4 und RB41
  • Rund 30 Prozent weniger Zugausfälle im Vergleich zum aktuellen und bis zum 3. Februar 2024 geltenden Ersatzfahrplan
  • Vom 4. Februar bis zum 29. Juli 2024 gültiger Ersatzfahrplan ab sofort auf der metronom-Website einsehbar

Uelzen, 25. Januar 2024. metronom kann aufgrund von Personalmangel bis Montag, den 29. Juli 2024, weiter nur eine reduzierte Zahl an Zugfahrten anbieten: Ab Sonntag, den 4. Februar 2024, tritt ein neuer Ersatzfahrplan in Kraft. Im Vergleich zum aktuellen und noch bis zum 3. Februar gültigen Ersatzfahrplan werden die Zugausfälle mit dem neuen Ersatzfahrplan jedoch um rund 30 Prozent reduziert. Die metronom Eisenbahngesellschaft bedauert die Unannehmlichkeiten für ihre Fahrgäste und bittet sie um Entschuldigung. Das Unternehmen arbeitet weiterhin mit Hochdruck daran, noch mehr zusätzliche Lokführer zu rekrutieren.

Nachfolgend die Veränderungen im ab 4. Februar 2024 gültigen Ersatzfahrplan gegenüber dem derzeitigen Ersatzfahrplan und dem Regelfahrplan:

• Circa die Hälfte der im Regelfahrplan vorgesehenen wochentäglichen Verstärkerzüge verkehren wieder. Darunter auch mindestens immer eine zusätzliche stündliche Fahrt zwischen Hamburg/Harburg und Tostedt sowie Hamburg/Harburg und Lüneburg in den nachfragestärksten Zeiträumen.

• Die Linien RE3 und RE4 verkehren Montag bis Freitag abends täglich wieder bis circa 22:00 Uhr. Samstags und sonntags zwischen Hamburg und Lüneburg beziehungsweise Hamburg und Bremen weiterhin abends nur bis circa 20:00 Uhr, morgens zudem samstags erst ab 07:00 Uhr und sonntags ab 08:00 Uhr. Es verbleibt in diesen Zeiten ein Stundentakt durch die RB31/RB41.

• Die Linie RB31 fährt an Sonntagen wieder häufiger. Ab 12:00 Uhr wird der reguläre Stundentakt angeboten. Sonntagvormittag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr bleibt es bei einem Zweistundentakt.

    • Der Schienenersatzverkehr auf der Linie RE4/RB41 zwischen Rotenburg (Wümme) und Bremen Hbf für die erste morgendliche Fahrt von Montag bis Freitag um 04:00 Uhr bleibt bestehen.

    • Sämtliche Verstärkerfahrten der RE3 am Wochenende zwischen Hannover-Uelzen-Hamburg fallen weiter aus.

    • Weiterhin Reduzierung des Wochenendnachtverkehrs auf einen ungefähren Zweistundentakt der Linien RB31/RB41 zwischen Hannover, Hamburg und Bremen. Die zusätzlichen Fahrten zwischen Hamburg und Tostedt sowie Hamburg und Lüneburg entfallen.

    • Zwischen Hannover und Uelzen gibt es abgesehen vom Wochenendnachtverkehr und den Verstärkerfahrten am Wochenende keine Ausfälle mehr. Die bisher allabendlich entfallenen Züge verkehren wieder täglich.

    Alle Fahrgäste werden gebeten, sich vor ihrem Reisebeginn zu informieren, ob sie ihre gewohnten oder geplanten Verbindungen mit dem neuen Ersatzfahrplan ab dem 4. Februar 2024 realisieren können.

    Der Ersatzfahrplan ist ab sofort auf der metronom-Website https://www.der-metronom.de/fahrplan/regelfahrplan/ einsehbar und auch in allen digitalen Fahrplaninformationssystemen wie beispielsweise dem DB Navigator oder der App “Mein metronom” integriert.